Archiv der Kategorie: Ratgeber

Nachteile von Tomatengewächshäusern und warum sich ein Kauf trotzdem lohnt

Tomatengewächshäuser, die in der Regel aus einem Metall-Steckrohrrahmen und einem Überzug aus Gitterfolie bestehen, machen in den meisten Fällen einen recht fragilen Eindruck. Außerdem ist das Platzangebot für Pflanzen relativ gering. Dagegen steht allerdings ein sehr günstiger Anschaffungspreis. Die Frage lautet daher: Lohnt sich der Kauf eines Tomatenhauses trotz der offensichtlicher Nachteile? Weiterlesen

Buschtomaten im Freiland

Nicht jeder möchte in seinem Garten ein (Tomaten-)Gewächshaus aufstellen oder hat genug Zeit sich ausreichend um die Pflege seines Gartens zu kümmern. Oft wird deshalb auf den Anbau von Gemüse, wie eben Tomaten, verzichtet. Das muss aber nicht sein.

Die einfache Lösung: Buschtomaten.

Junge Buschtomaten, Sorte Darinka F1 Buschtomaten sind in der Regel sehr pflegeleicht. Ein Ausgeizen bzw. Ausbrechen der Seitentriebe ist nicht notwendig. Im Wuchs kann man die Pflanzen sich selbst überlassen. Eventuell ist bei einigen Sorten noch eine kleine Rankhilfe notwendig. Eine Buschtomaten-Pflanze wird in der Regel nicht sehr hoch. Sie wachsen buschig kompakt bis zu einer Höhe von einem halben Meter, in seltenen Fällen mit Rankhilfe bis einen Meter. Neben dem Gießen und vielleicht ab und zu einer Düngergabe, kann eine Buschtomate während der Gartensaison sich selbst überlassen werden. Weiterlesen

Gewächshausarten im Vergleich – Was für Modelle gibt es?

Geht es um das Kultivieren von Tomaten und anderem Gemüse, dann empfiehlt sich ein Gewächshaus. Egal, wie groß der Garten ist und über welches Budget Sie verfügen, es findet sich dank riesiger Auswahl ganz bestimmt das richtige Modell. Hier gibt es einen Überblick über gängige Gewächshausarten. Weiterlesen

Gerätehaus: Gartengeräte richtig aufbewahren – darauf sollten Sie achten

Ein Gerätehaus ist genau das Richtige, um all die Gartengeräte und andere Gegenstände sicher zu verstauen. Aber wie schaffen Sie es, auf wenig Platz möglichst viel unterzubringen und außerdem die Geräte – speziell im Winter – richtig aufzubewahren?

Die Voraussetzung: das Gerätehaus

Gewächshaus

Foto: Karibu Gewächshaus Arnica1 © Gartenhaus GmbH

Am besten überlegen Sie vor dem Kauf, welches Material, welche Größe und welche Ausstattung für Sie von Vorteil sind. Wer an ein Gebäude im Garten denkt, dem kommt sofort Holz als natürliches und dekoratives Material in den Sinn. In der Tat gibt es eine große Auswahl an Geräteschuppen aus Holz. Sie ähneln einem stilvollen Gartenhäuschen, sind aber meist etwas kleiner und nicht mit so vielen oder großen Fenstern versehen. Investieren Sie in ein Gerätehaus aus Holz mit Doppeltür, ist es leichter, große Geräte wie Rasenmäher und Schubkarre zu manövrieren. Als Alternative zu Holz bietet sich Metall an. Der große Vorteil hieran ist, dass so ein Geräteschuppen aus Metall sehr pflegeleicht und langlebig ist. Feuerverzinktes Metall garantiert zudem optimalen Schutz der Gartengeräte. Was ich persönlich sehr schön und praktisch finde ist die Kombination Gewächshaus und Gerätehaus (siehe Bild), sodass alles nah beieinander ist. Was es alles für Größen und Kombinationsmöglichkeiten gibt, führt die Gartenhaus GmbH als Spezialist für Gartenhäuser, Geräteschuppen und Gewächshäuser im Fertigbausatz vor Augen. Das A und O ist, dass das Gerätehaus gut isoliert und gedämmt ist, damit die Geräte nicht Schmutz, Feuchtigkeit und klirrender Kälte ausgesetzt werden. Weiterlesen

Tomatenvielfalt aus „eigener Produktion“

Die Tomatenvielfalt ist groß Tomaten gehören zu den beliebtesten Gemüsen der Deutschen. Sie schmecken lecker, sind gesund und lassen sich in vielen Variationen verarbeiten. Es gibt kleine Naschtomaten, wie die kleinen Cherry-, Cocktail-, Wild-, Birnen- oder Pflaumentomaten. Am häufigsten sind die normal-großen Tomaten, die oft für Salate verwendet werden und das Angebot in den Einkaufsmärkten dominieren. Außerdem gibt es noch die Fleischtomaten, die zumeist große Früchte produzieren. Diese sind in der Küche besonders vielseitig verwendbar.

Doch so vielfältig die Tomaten in Geschmack, Form oder Farbe sind, viele Menschen können nur auf das Angebot in Supermärkten oder bei den Discountern zurückgreifen. Das Angebot ist oft nicht sehr abwechslungsreich. Im Angebot sind dominieren die normal-großen Tomaten. Außerdem gibt es noch die kleinen Cocktail- bzw. Cherrytomaten. Nur wenn man Glück hat, werden auch Fleischtomaten angeboten. Weiterlesen